Professionelle Reinigung seit 2006

Rollladen reinigen leicht gemacht - 10 Tipps und Tricks vom Profi

Kategorie: Ratgeber | 29.08.2022

Mr. Cleaner Ratgeber Blog: Rollladen reinigen leicht gemacht - 10 Tipps und Tricks vom Profi
  1. Wann sollte der Rollladen gereinigt werden?
  2. Wie gehe ich bei der Rollladen-Reinigung am besten vor?
  3. Wie mache ich mir die Reinigung von Rollläden besonders leicht?
  4. Rollladen-Reinigung! Eine ungefährliche Sache oder?
  5. Wann sollte ich ein Reinigungsunternehmen meine Rollläden reinigen lassen?
  6. Was ist der Unterschied zwischen einem Rollladen, Fensterladen, einer Jalousie oder Markise?
  7. In welchen Abständen reinige ich am besten meine Rollläden?
  8. Wie reinige ich den Rollladengurt?
  9. Welche Hilfsmittel für eine gründliche Rollladen-Reinigung?
  10. Sollte ich bei jedem Fensterputz den Rollladen reinigen?

1. Wann sollte der Rollladen gereinigt werden?

Rollläden bewahren Fenster vor Beschädigungen durch Fremdkörper wie z.B. herumwirbelnde Steinchen, sie dienen insbesondere nachts als Sichtschutz, wenn das Licht im Inneren eingeschaltet wird und als zusätzliche Wärmedämmung. Da sie gerade nachts mehrere Stunden der Außenluft mit ihren vielfältigen Verschmutzungen (Staub, Autoabgase usw.) ausgesetzt sind, setzt sich mit der Zeit eine Menge Dreck fest. 

An heißen Sommertagen halten sie die Temperaturen in den Räumen niedrig, aber Blütenpollen und Feinstaub nisten sich schnell in den Zwischenräumen der Lamellen fest. Bemerkt man, dass die Rollos stark verschmutzt sind, sollten sie gereinigt werden, denn ungepflegte Rollladen mindern den Gesamteindruck einer Immobilie.

Es ist durchaus sinnvoll, Rollladen bei jedem Fensterputz ebenfalls zu reinigen. Da eh am Fenster hantiert wird, ist das zusätzliche Reinigen der Rollos nur ein weiterer Arbeitsschritt. Außerdem werden bei der Rollladen-Reinigung oft Fenster mit Waschwasser und Dreck bespritzt und müssten dann sowieso geputzt werden. Wer nun aber jeden Monat seine Fenster säubert, da ansonsten sein persönliches Wohngefühl beeinträchtigt wird, muss nicht zwingend den Rollladen reinigen. 

Der Standort der Immobilie spielt auch eine große Rolle, wie schnell und stark die Außenjalousien verunreinigt werden. An einer viel befahrenen Straße in einer Großstadt setzt sich mehr Dreck auf Fenster und Rouleaus fest als in der klaren Landluft in einem Dorf.

Verschmutzte Rollläden sehen nicht nur unschön aus, sie können auch einen unangenehmen Geruch verbreiten und schneller verschleißen. Kleinste Steinchen, die sich zwischen die Lamellen festsetzen, können diese auf Dauer beschädigen. Staub, Schmutz eventuell auch tote Insekten, die am Rollo kleben, können einen üblen Geruch in die Innenräume verbreiten. 

Regelmäßige Reinigung von Rollläden bedeutet eine längere Haltbarkeit des Fensterschutzes und erfrischt die Raumluft.

2. Wie gehe ich bei der Rollladen-Reinigung am besten vor?

Rollladen sollten regelmäßig gereinigt werden, damit die Gesamtoptik des Hauses nicht beeinträchtigt wird, die Rollos durch groben Schmutz nicht beschädigt werden und die Innenluft frei von unangenehmen Gerüchen bleibt. Wie führt man nun aber die Reinigung seiner Rollläden durch, sodass der Arbeitsaufwand relativ gering und der Effekt optimal ist?

  • Am einfachsten ist es, Rollladen im Zuge eines Fensterputzes zu reinigen. So muss man nicht extra neues Waschwasser vorbereiten und die Reinigungsutensilien zusammentragen, sondern erledigt das in einem Arbeitsgang. Außerdem können Fensterscheiben beim Rollladen-Reinigen leicht mit Dreck oder Putzwasser kontaminiert werden und das Putzen der Fenster müsste der Jalousien-Reinigung folgen.
  • Die Rollos lässt man herunter, aber nur so weit, dass die Lichtschlitze einen Spalt geöffnet sind. So können auch Zwischenräume gereinigt werden. Die Fenster dann komplett öffnen.
  • Mit einem Handbesen, Staubwedel, trockenem Wischmopp oder Staubsauger entfernt man den losen Schmutz und Staub. Das verhindert die Bildung von hässlichen Schlieren beim späteren Abwaschen.
  • Sind die Rollladen vom ersten Dreck befreit, wischt man sie großzügig mit einem Lappen oder Schwamm ab. Das Putzwasser sollte mit Reinigungsseife oder etwas Spülmittel versetzt sein, keine aggressiven Reinigungsmittel oder Scheuermilch verwenden, das könnte den Kunststoff zerkratzen.
  • Nach der sorgfältigen Reinigung mit Putzwasser, bei der auch die Sichtschlitze nicht vergessen werden dürfen, die Jalousie mit klarem Wasser abwaschen und dann mit einem sauberen Tuch trockenreiben.
  • Unbedingt dem Rollladen anschließend genügend Zeit zum Trocknen geben, insbesondere die Lichtschlitze sollten offen und damit gut belüftet bleiben.

Die gleiche Vorgehensweise übernimmt man dann für die Außenseite der Rollos. Meistens ist diese stärker verschmutzt und mehrmaliges Nachwischen ist notwendig, bevor der Rollladen wie gewünscht sauber wird.

3. Wie mache ich mir die Reinigung von Rollläden besonders leicht?

Bevor man sich an die eigentliche Reinigung der Rouleaus begibt, sollten sämtliche benötigten Putzutensilien bereitstehen. Also vorab einen Eimer mit warmem Waschwasser und einen mit klarem Wasser bereitstellen, der Staubsauger sollte sich auch in Griffnähe befinden. Auf der Fensterbank werden Lappen, Schwämme, weiche Bürsten oder ein Staubwedel positioniert. 

Jetzt kann mit der eigentlichen Reinigungsarbeit begonnen werden. Damit die Außenfassade oder die Innenwand unter dem Fenster nicht mit schmutzigem Waschwasser verunreinigt wird, empfiehlt es sich alte Tücher so auf die Fensterbank zu legen, dass Flüssigkeit direkt aufgesogen wird. 

Das Putzmittel sollte nicht zu scharf sein, damit es Kunststoffrollläden nicht angreift. Bei einem Holz- oder Aluminium-Rollladen muss ebenfalls auf ein passendes Reinigungsmittel geachtet werden, ansonsten kann das Material leiden.

Regen und große Hitze können die Reinigung der Rollladen erschweren. Darum sollte man sich einen Tag mit milden und trockenen Wetterverhältnissen aussuchen, damit die Rollladen-Reinigung nicht zu einer schweißtreibenden oder sinnlosen Aktion wird.

Ein weiterer Tipp ist: genügend Zeit für die Reinigung der Rollos einzuplanen. So steht man nicht unter Zeitdruck und kann sich in Ruhe der Putzarbeit widmen.

Es ist auch sinnvoll die Fenster und die dazugehörigen Rollläden im Zuge eines großen Frühjahrs- oder Herbstputzes zu reinigen, da man eh genügend Zeit für die Wohnungsreinigung eingeplant hat und den „Putz-Flow“ ausnutzen kann. 

Meistens geht einem die Arbeit leichter von der Hand, wenn sie innerhalb eines Tages erledigt wird, anstatt sie auf mehrere Tage aufzuteilen. Am nächsten Morgen hindert einen eventuell der eigene innere „Schweinehund“ am Fensterputz und der Rollladen-Reinigung. (Siehe Blog: "Tipps und Hilfe wie der Haushalt einfach und unkompliziert gereinigt wird")

4. Rollladen-Reinigung! Eine ungefährliche Sache oder?

Die Reinigung der Rollladen gehört neben dem Fensterputzen zu den nicht alltäglichen Hausarbeiten. Meistens führt man diese ein-, zweimal oder mehrmals im Jahr durch. Unfälle im Haushalt sind gar nicht so selten und die meisten davon sind Stürze. Ist die Reinigung eines Rollladens eine Gefahrenquelle?

Generell kann man sagen, dass die Rollladen-Reinigung nicht unbedingt gefährlich ist, aber es existieren einige Faktoren, die das Risiko eines Unfalls während dieser Arbeit erhöhen. Wenn der Rollladen sehr groß ist und man nicht ohne weiteres alle Ecken und Ritzen erreichen kann, benötigt man eventuell eine Leiter. 

Auf keinen Fall sollte man sich auf einen Hocker oder Stuhl stellen, da diese umkippen könnten. Die Leiter muss richtig und sicher aufgestellt werden, damit sie nicht aus dem Gleichgewicht gerät.

Schwer zugängliche Rollläden, wie z.B. bei Erkerfenstern, erschweren die Reinigung und man kann sich bei der Arbeit verrenken. Fensterrollläden, die sich in höheren Stockwerken befinden, sind von außen nur schwer erreichbar. Auf keinen Fall mit einer Leiter oder einem selbst gebauten Gerüst die Reinigung vornehmen, lieber ein Reinigungsunternehmen mit der Aufgabe beauftragen.

Ebenso spielt die eigene Kondition eine Rolle, ob die Reinigung des Rollladens eine normale Haushaltstätigkeit bleibt oder zu einem möglichen Unfallrisiko mutiert. Ist man krank, fühlt man sich schlecht sollte diese Reinigungstätigkeit an einem anderen Tag ausgeführt werden. 

Älteren und gebrechlichen Menschen ist zu empfehlen, sich für die Rollladen-Reinigung eine Hilfe zu holen, denn schnell kommt bei anstrengender Tätigkeit der Kreislauf durcheinander, es wird einem schwindelig und ein Sturz ist vorprogrammiert.

5. Wann sollte ich ein Reinigungsunternehmen meine Rollläden reinigen lassen?

Anstatt seine Fenster und die dazugehörigen Rollläden selbst zu reinigen, kann man selbstverständlich auch ein Reinigungsunternehmen mit dieser Arbeit beauftragen. Die Gründe, warum man die Reinigungsarbeiten lieber den Profis überlassen möchte, sind vielfältig. Vielleicht fehlt die Zeit, da Familie oder das Berufsleben einen stark beanspruchen oder Hausarbeiten liegen einem generell nicht oder man hat einfach keine Lust. 

Natürlich muss man für die Reinigung von Rollladen und Fenstern einen gewissen Geldbetrag bezahlen, jedoch sind die Reinigungsprofis meist rascher mit der Arbeit fertig als der ungeübte Laie und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Bestimmte Voraussetzungen fordern regelrecht die Beauftragung einer Reinigungsfirma mit dem Säubern der eigenen Rollläden. Das Reinigen der Außen-Jalousien kann zu einem unüberwindbaren Hindernis werden, wenn Fenster und Rollladen sich in den oberen Stockwerken befinden. Hier müssen geschulte Reinigungsfachkräfte entweder mit Hilfe einer Leiter oder eines Gerüstes die einzelnen Rollladen von außen reinigen. 

Sie erledigen diese Arbeit nicht nur effektiver und schneller als ein Nicht-Profi, sie sind meistens schwindelfrei und jeder Handgriff sitzt. Unfälle werden so vermieden, die Gefahr für den unerfahrenen Laien ist einfach zu groß.

Ein Gewerbebetrieb sollte für die Reinigung von Rouleaus und Fenstern ebenso eine Fensterreinigungs-Firma oder einen erfahrenen Reinigungsbetrieb beauftragen. Die beim Betrieb festangestellte Reinigungskraft könnte mit dem Fensterputzen und dem zusätzlichen Reinigen der Rollläden überfordert sein, insbesondere wenn diese schwer zugänglich sind. 

Auch aus versicherungstechnischen Gründen ist die Beauftragung einer spezialisierten Reinigungsfirma sinnvoll.

Vorher-Nachher Rollladen reinigen vorher

Rollladen reinigen gegen Schmutz und Dreck

Schmutz, Staub und Insektendreck sammeln sich in Jalousien, Rolllos und auf dem Vordach. Mindestens einmal im Jahr sollte hier gründlich gereinigt werden. Das sorgt für die nötige Sauberkeit und schafft ein Wohlbefinden beim öffnen der Fenster.

6. Was ist der Unterschied zwischen einem Rollladen, einer Jalousie oder Markise?

Nicht jedes Haus oder jede Wohnung hat Rollladen vor den Fenstern, bei manchen gibt es keine fest eingebauten Rollläden. Damit die Sonneneinstrahlung trotzdem abgehalten wird und der neugierige Nachbar nicht beobachtet, was man gerade zu Mittag isst, können innen vor den Fenstern Jalousien angebracht werden. 

Ebenso helfen Markisen, Hitze und Sonnenlicht abzuhalten. Aber was sind die genauen Unterschiede zwischen diesen Sicht- und Wärmeschutzvorrichtungen?

Der Rollladen ist immer außen über den Fenstern oder der Terrassen- sowie Balkontür angebracht. Entweder ist der Rollladenkasten direkt in die Mauer eingebaut oder das Rouleau wurde nachträglich über dem Fenster montiert. Die Aufgaben eines Rollladens sind die Dämmung, der Sicht- sowie Lärmschutz und er bietet einen gewissen Schutz vor Einbrüchen. Die meisten Rollläden bestehen aus Kunststoff-Lamellen, es existieren auch welche aus Holz oder Metall.

Jalousien befinden sich im Inneren der Wohnung und halten Sonnenlicht und aufdringliche Blicke ab. Sie können aus Stoff, Bambus, Aluminium, Holz oder Kunststoff bestehen und sind in der Regel nicht so massiv wie ein Rollladen. Da sie innen vor den Fenstern heruntergelassen werden, ist ihre Fähigkeit Licht, Wärme, Kälte und Lärm abzuhalten minimaler als bei den massiveren Rollläden. Zusätzlich sollen Jalousien eine bestimmte Wohnatmosphäre erzeugen und sind daher dekorativer als die meist in Grau gehaltenen Rollläden.

Markisen schützen Terrassen und Balkone vor starker Lichteinstrahlung und Hitze. Sie bieten somit auch Innenräumen einen gewissen Licht- und Wärmeschutz. Die meisten können ein- und ausgefahren werden, es gibt auch feststehende Markisen. Der Großteil der Markisen besteht aus einem Gestell, das mit robustem, lichtundurchlässigem Stoff verbunden ist. Es gibt auch Exemplare aus Kunststoff.

Vergleicht man diese Varianten miteinander und würde sie nach dem Sicherheitsaspekt und der Effektivität sortieren, sieht die Liste wie folgt aus:

  • Der Rollladen steht auf Platz 1, da er sehr dicht ist und das Fenster von außen komplett abschirmt.
  • Auf Platz 2 folgt die Jalousie, da sie recht gut die Innenräume vor Licht, Wärme und unerwünschten Blicken abschirmt.
  • Die Markise liegt auf dem 3. Platz, weil sie eher nur den Terrassen- oder Balkonbereich vor Sonnenstrahlen und damit übermäßiger Hitze schützt.

7. In welchen Abständen reinige ich am besten meine Rollläden?

In welchen Abständen eine Rollladen Reinigung durchgeführt werden sollte, ist abhängig von verschiedenen Faktoren. Es gibt hier keine feste Regel oder Empfehlung, natürlich spielt auch immer der eigene Sinn für Ästhetik und Sauberkeit eine Rolle. Menschen mit einer hohen Ordnungsliebe und die viel Wert auf eine positive Außenwirkung ihres Eigenheims legen, werden natürlich ihre Fenster und Rollläden öfters putzen als eher unstrukturierte Personen. 

Den Wert einer Eigentumswohnung oder eines Hauses möchte der Besitzer möglichst lange erhalten, dazu gehört eine regelmäßige Pflege, die auch die Reinigung der Rouleaus beinhaltet. Allerdings bedeutet das nicht, dass Mieter ihre Wohnungen vergammeln lassen und sich nicht um die Reinigung der Rollladen scheren. Hier hat der eigene Wunsch nach Sauberkeit großen Einfluss sowie die Vereinbarungen im Mietvertrag.

Wie oft ein Rollladen gereinigt werden muss, hängt auch von der Umwelt ab. Ein Häuschen auf dem Land ist weniger den Abgasen durch Autoverkehr ausgesetzt als ein Stadthaus. Aber auch Pollen, Staub und anderer Feinschmutz können Rollläden in ländlichen Gegenden verschmutzen und sich in den Zwischenräumen festsetzen. Zusätzlich beeinflusst das Material des Rollladens wie häufig dieser gereinigt werden sollte. 

Die modernen Rouleaus aus Kunststoff sind meistens pflegeleicht, aber Rollladen aus Holz oder Aluminium stellen andere Ansprüche. Hier kann durchaus eine regelmäßige Reinigung in kürzeren Abständen sinnvoll sein.

8. Wie reinige ich den Rollladengurt?

Nicht nur der Rollladen wird mit der Zeit schmutzig und unansehnlich, auch der Rollladengurt wird durch die ständige Benutzung speckig und dreckig. Darum sollte ebenso der Rollladengurt im Zuge einer Rollladen-Reinigung gesäubert werden, das ist nicht nur hygienisch, man entdeckt auch schneller Abnutzungserscheinungen am Gurt und kann ihn entsprechend sofort reparieren oder austauschen. 

Gute Mittel, um den Rollladengurt gründlich zu reinigen sind Putzwasser mit Allzweckreiniger oder Spülmittel und insbesondere Teppichschaum. Den Schaum sprüht man auf den Gurt auf, reibt ihn mit einem Schwamm oder einer Bürste ein und nimmt ihn, nach entsprechender Einwirkungszeit, mit einem feuchten Lappen auf. Wer für die Säuberung seiner Rollladengurte lieber Hausmittel als chemische Reiniger verwenden möchte, dem stehen einige Mittelchen zur Verfügung.

Backpulver! Dieses Allround-Mittel ist in jedem Haushalt verfügbar und ist nicht nur beim Backen eine wertvolle Zutat, sondern auch bei der Entfernung verschiedener Flecken. Seine Anwendung ist ganz simpel.

  • Ein Tütchen Backpulver mit Wasser vermengen, sodass ein Brei entsteht.
  • Den Brei auf den Rollladengurt auftragen, am besten mit einer kleinen Bürste.
  • Das Gemisch eine Zeitlang einwirken lassen und dann mit einem feuchten Tuch oder Schwamm abwischen, bis der Backpulver-Brei komplett entfernt ist.
  • Den Rollladengurt gut trocknen lassen, damit sich kein Schimmel bilden kann.

Essig ist ebenso in vielen Haushalten vorrätig und entfaltet seine Wirkung nicht nur im Salat oder in Saucen. Da Essig auch Gerüche eliminieren kann, eignet er sich hervorragend für die Reinigung der Rollladengurte.

  • Ein wenig Essig mit Wasser vermischen.
  • Dann den Rollladengurt mit dem Essigwasser mittels eines Pinsels oder Schwamms bestreichen.
  • Einwirken lassen und den Gurt sorgfältig mit klarem Wasser abwaschen, bis der Essiggeruch verschwunden ist.

9. Welche Hilfsmittel für eine gründliche Rollladen-Reinigung?

Handfeger und Staubsauger! Für die Entfernung von groben Schmutz und Staub sollte man den Rollladen entweder mit einem Handfeger abbürsten oder absaugen. Dabei sollte der Rollladen nicht komplett geschlossen sein, sodass auch Schmutzpartikel zwischen den Lamellen entfernt werden. So wird ein Verschmieren von Schmutzflecken bei der eigentlichen Reinigung mit Waschwasser vorgebeugt.

Eimer/Schüssel mit Wasser und geeignetem Reinigungsmittel! Die Wahl des Putzmittels - Allzweckreiniger, Spülmittel, Hausmittel oder Spezialprodukte – sollte immer von der Beschaffenheit des Rollladens abhängen. Ein hölzerner Rollladen oder einer aus Kunststoff haben unterschiedliche Anforderungen, da das jeweilige Material sich in der Beschaffenheit unterscheidet. Ausreichend warmes Wasser können alle schmutzigen Rouleaus vertragen, es muss nur nach der Reinigung gut abgewischt werden.

Lappen, weiche Schwämme, Microfaser- oder alte Geschirrtücher sind für die Reinigung von einem Rollladen geeignet. Ebenso kann man alte Betttücher zerschneiden und benutzen. Das verwendete Material sollte immer saugfähig, sauber, nicht zu hart und fusselfrei sein.

Fensterreiniger mit Teleskop! Für sehr hohe Fensterrollladen oder solche, die aufgrund der Baustruktur, schwer erreichbar sind, ist ein Fensterreiniger mit einem ausziehbaren Arm sehr hilfreich. Diese Produkte kann man im Fachhandel oder Internet erwerben. Mancher Reinigungsvorgang konnte so sicher und ohne Leiter ausgeführt werden.

10. Sollte ich bei jedem Fensterputz den Rollladen reinigen?

Ob die Reinigung des Rollladens bei jedem Fensterputz durchgeführt werden muss, hängt davon ab, wie schmutzig das Rouleau ist. Natürlich ist es praktisch und sinnvoll, die beiden Reinigungsarbeiten miteinander zu verbinden, so spart man Zeit und Reinigungsmittel. Aber nicht jeder hat die Zeit und die Lust dazu Haushaltstätigkeiten über das erforderliche Maß auszuführen.

Man sollte auch bedenken, dass bei der Reinigung eines Rollladens, die Fenster meistens mit Waschwasser bespritzt werden oder abgekehrter Staub setzt sich im Fensterrahmen fest. Daher ist meistens das Putzen der Fenster notwendig, wenn der Rollladen gereinigt wird. Ansonsten ärgert man sich im Nachhinein, wenn die Jalousie perfekt sauber ist, das Fenster aber voller Wasserflecken und Schmutzspritzern. (Siehe Blog: "11 Fragen und Antworten wenn Sie Ihre Fenster putzen lassen wollen")



In 60 Sekunden zum unverbindlichen Angebot
Allgemeine Reinigung
Fensterreinigung
Teppichreinigung
Polsterreinigung

Ihre Vorteile

Zum Wunschtermin

Einmalig & kurzfristig

Wir stellen das Material

Keine Anfahrtskosten

Inkl. aller Kosten

×
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.