• Gemeinsam gegen COVID!
  • Wir arbeiten nur mit 3G
  • geimpft - genesen - getestet.
OK
Professionelle Reinigung seit 2006

Hilfe im Notfall! Erbrochenes auf Sofa und Teppich entfernen

Kategorie: Ratgeber | 18.10.2021

Reinigungskräfte reinigen ein Sofa von Erbrochenem.
  1. Unangenehme Gerüche aus dem Polster entfernen
  2. Welche Hausmittel gegen Erbrochenem auf Sofa und Teppich helfen?
  3. Wie kann Milchgeruch aus Sofa und Teppich entfernt werden?
  4. Wie kann Geruch von Erbrochenem aus Sofa und Teppich entfernt werden?
  5. Wie kann Geruch von frischem Erbrochenem aus dem Auto entfernt werden?
  6. Wie kann Geruch von eingetrocknetem Erbrochenem aus dem Auto entfernt werden?

Insbesondere Eltern von Kleinkindern sowie Babys sind oft mit dem Problem konfrontiert: Das Kind bzw. Baby erbricht sich ohne jegliche Vorwarnung zu geben. Und das gerade mitten auf den schönen Teppich bzw. Sofa. Besitzer von Haustieren wie zum Beispiel von Hunden oder Katzen kennen das auch. 

Insbesondere Katzen können regelmäßig Fell und bzw. oder Magenflüssigkeit erbrechen. In den meisten Fällen erbrechen die Tiere auf sehr ungünstige Stellen – Katzen scheinen insbesondere für das Erbrechen Teppiche und Sofas zu bevorzugen. 

Die Frage ist in solchen Fällen natürlich wie das Erbrochene am effektivsten vom Sofa zu entfernen ist, sodass keine Rückstände zu sehen sind. Des Weiteren geht von Erbrochenem auf Teppich oder Sofa ein weiteres Problem aus – Es ist ein sehr strenger Geruch, welcher eine gewisse Zeit an das Ereignis erinnert.(siehe auch Blogartikel: "Über das Lieblingssofa und wie man es pflegt")

1. Unangenehme Gerüche aus dem Polster entfernen

Damit unangenehme Gerüche aus Sofa und Teppich entfernt werden können und diese wieder nach Frische duften, sind unterschiedliche Arbeitsschritte notwendig. Teilweise können herkömmliche Haushaltsmittel in einigen Fällen helfen. 

Im Folgenden werden wir verraten wie die meisten unangenehmen Gerüche aus Teppichen und Sofa entfernt werden können. Es handelt sich hierbei um Empfehlungen, die auf unserer langjährigen Erfahrung als Polsterreiniger basieren. Leider können wir keinerlei Haftung in Fällen übernehmen, in denen es zu Schäden des Sofas oder des Teppichs kommt. 

In dem Fall, dass Sie wenig Erfahrung in diesem Bereich besitzen, sollten Sie eine professionelle Reinigung von Sofa oder Teppich beauftragen. Nur dann ist ausgeschlossen, das fahrlässige Fehler begangen werden. Eine professionelle Firma ist natürlich versichert. 

Wenn es einmal zu einem Fehler kommen sollte, sind Sie abgesichert. Materialien bestehen aus unterschiedlichen Werkstoffen bzw. Werkstoffzusammensetzungen, weshalb nicht jede Reinigungsmethode für alle Sofa- und Teppicharten geeignet ist. Unsere Tipps und Empfehlungen sind speziell auf Erbrochenem ausgerichtet. Viele vereinfachen sich die Arbeit, wenn es um das Reinigen des Erbrochenem von dem Sofa geht: Staubsauger einsetzen, abklopfen und ausschütteln sowie mit einem Lappen etwas rubbeln. 

Dadurch werden lediglich Krümmel, Staub, Haare und weitere nicht erwünschte Kleinteile von den Sitzflächen sowie den Ritzen entfernt. Der Geruch des Erbrochenen bleibt jedoch. Sofa und Teppiche nehmen den Geruch, vergleichsweise mit anderen Polstermöbeln, relativ schnell auf. Gerüche werden selbst aus der Luft bspw. aus der Küche, über Stoffe sowie Partikel, die auf ein Sofa oder Teppich landen, aufgenommen. 

Wenn Babys oder die Katze auf den Teppich oder das Sofa erbrechen, gehen von diesen ein sehr anmutender Geruch aus. Dieser Geruch setzt sich sehr fest in den Fasern ein. Es entstehen Bakterien, die sich auch vermehren. Teppichklopfer und Staubsauger sind gegen solche Arten von Gerüchen machtlos. Die Gerüche von Erbrochenem sind sehr unangenehm und halten sehr lange an. Sogar das Wohlbefinden kann von diesen Gerüchen beeinfluss werden. 

Auf den Markt stehen eine Vielzahl an Textilreinigern zur Reinigung von Sofa und Teppich zur Verfügung. In der Regel handelt es sich hierbei um spezielle Reinigungsmittel, die rein chemische Inhaltsstoffe besitzen, von denen unterschiedliche Nebenwirkungen und Risiken ausgehen. 

Vor der Anwendung sollten Sie sich deshalb die Inhaltsstoffe sehr genau anschauen. Die Pflegehinweise bzw. -anleitung sollte mit höchste Sorgfalt beachtet werden. Wir empfehlen das Reinigungsmittel zuerst an einer kleinen, verdeckten sowie unauffälligen Stelle auszuprobieren. 

Wenn das Reinigungsmittel den Testversuch besteht, können Sie ohne Bedenken die restlichen Stellen reinigen. Bei oberflächlichen Verschmutzungen, welche zu einem unangenehmen Geruch geführt haben, können auch Hausmittel helfen. Wenn das Erbrochene jedoch tief im Polster sitzt, wird es nicht so einfach funktionieren. 

Wir raten hier zur Beauftragung eines Experten, welcher sich mit der Entfernung von Gerüchen aus Erbrochenem auskennt.

2. Welche Hausmittel gegen Erbrochenem auf Sofa und Teppich helfen?

Das Entfernen von Gerüchen und das Reinigen eines Sofas oder eines Teppichs sind nicht gleich. Den Fleck von Erbrochenem entfernen ist eine andere Sache und die effektive Entfernung des Geruchs aus dem Sofa eine ganz andere Sache. Letzteres ist viel schwieriger als man denkt. 

Mit wertvollen Tipps sowie Tricks kann Erbrochenes, welches einen unangenehmen Geruch bildet und an Sofa und Teppich haftet, relativ einfach entfernt werden. Die Verwendung von Essigwasser stellt einen der gängigsten Methoden dar. Im Sofa und auf dem Teppich wird durch den Einsatz von Essigwasser der Geruch neutralisiert. 

Häufig erhält man auch die Empfehlung Rosenwasser oder Natron zu verwenden. Die Hausmittel werden folgenderweise korrekten angewendet:

  • Essigwasser: Den Essig in einem Mischverhältnis 1:2 mit Wasser vermischen. Das Gemisch gut durchmischen. Geben Sie anschließend das entstandene Flüssigwasser in die Sprühflasche. Sprühen Sie das Sofa bzw. den Teppich mit diesem Essigwasser ein. Verreiben Sie es anschließend. Lassen Sie es einwirken. Bei Bedarf spülen Sie es mit klarem Wasser nach. Sie können das Essigwasser selbstverständlich auch auf einen Lappen auftragen.
  • Rosenwasser: Das Rosenwasser wird ähnlich wie das Essigwasser angewendet. Rosenwasser ist auch in Apotheken bzw. Drogerien erhältlich. Sprühen Sie das Sofa oder den Teppich damit ein. Anschließend lassen Sie Sofa und bzw. oder Teppich trocknen. Mit Rosenwasser bedarf es keiner weiteren Schritte durchzuführen. Das liegt daran, dass Rosenwasser wohlriechend und unaufdringlich ist.
  • Natron: Natron ist in Drogerien erhältlich. Nehmen Sie ca. 200 Gramm Natron und verteilen Sie es auf dem Sofa bzw. dem Teppich. Lassen Sie es für einige Stunden einwirken. Am besten lassen Sie es über die Nacht einwirken. Natron zieht die Feuchtigkeit des Erbrochenem auf dem Teppich oder dem Teppich auf, damit auch den Geruch. Ist das Natron vollständig eingewirkt, saugen Sie es vollständig ab.

Gegen einige Arten vom Geruch von Erbrochenem kommt man mit diesen relativ einfachen Mitteln an. Intensivere Gerüche werden von Essigwasser und dessen antibakteriellen Wirkung besser neutralisiert. Außerdem können damit auch einige Flecken entfernt werden. 

Bei Ausdünstungen bzw. tiefsitzenden Gerüchen wird es viel schwieriger. Bei Gerüchen, welche sich übere eine lange Zeit gebildet haben, reicht auch die Kraft des Essigwassers nicht mehr. Essigwasser eignet sich sehr gut, um Sitze und Teppiche wieder aufzufrischen oder leichte Gerüche zu neutralisieren. 

Selbes kann auch mit Natron erzielt werden. Jede Flüssigkeit wird von Natron aus dem Sofa oder dem Teppich gebunden. Der wesentliche Vorteil beim Einsatz von Natron ist, dass den Bakterien durch Enzug der Feuchtigkeit auch die Lebensgrundlage genommen wird. 

Aufgrund des natürlichen Phänomens, dass Polster dazu neigen Feuchtigkeit anzuziehen, sollten diese in gewissen Abständen mit Natron behandelt werden. Feuchtigkeit erhalten Sofa und Teppich auch von den warmen Körpern. Identisch läuft es mit dem Atem ab. Mit herkömmlichen Mitteln kann dieser normale Vorgang nicht wahrgenommen werden. 

Das entstehende Klima gefällt allerdings den Bakterien, welche sich zeitlich bilden und natürlich vermehren. Aus diesem Grund ist die regelmäßige Lüftung von Wohnräumen derart wichtig. Auch an den Oberflächen wird durch Natron ein Geruch gebunden. 

Natron stellt ein umweltfreundliches als auch gutes Hausmittel dar. Besteht Ihr Boden aus Holz, ist Vorsicht geraten, denn Natron kann Holz verfärben. Der Einsatz von Rosenwasser unterscheidet sich etwas. Rosenwasser ist eine Verbindung aus Wasser und ätherischem Öl. Es bindet nicht, sondern überlagert den Geruch durch den eigenen Geruch. 

Im Vergleich zu chemischen Reinigungsmittel ist der Geruch von Rosenwasser jedoch angenehm. Ist der Geruch hartnäckig, hat Rosenwasser auch keine Chance. Nicht jeder Geruch kann also von Rosenwasser neutralisiert werden.(siehe auch Blogartikel: "Polstermöbel reinigen – Tipps zur Polsterreinigung")

Flecken auf einer Couch bevor diese gereinigt wurde.

Erbrochenes auf einem Sofa entfernen

Auf dieser Microfaser Couch waren neben den normalen täglichen Abnutzungserscheinungen auch Erbrochenes von einem Kleinkind. Die Reinigung war sehr erfolgreich und wie zu sehen ist, konnten alle Verschmutzungen Rückstandslos entfernt werden.

3. Wie kann Milchgeruch aus Sofa und Teppich entfernt werden?

Wenn Milch auf Sofa oder Teppich verschüttet wird und unbemerkt bleibt, fängt sie an zu gären. Durch Bakterien entstehen Zersetzungsprozesse, die aus der Milch Milchsäure machen. Milchsäure riecht echt sehr übel. Wie sie sich entfernen lässt verraten wir im Folgenden. 

Es ist sehr ratsam tätig zu werden, bevor der Sauermilch-Geruch sch ausbreitet. Tupfen Sie hierfür die verschüttete Milch schnellstens von dem Sofa bzw. der Couch einfach ab. Küchentücher eignen sich hierfür gut. Das Reiben sollte hierbei vermieden werden, denn das Reiben führt dazu, dass sich die Milch noch weiter in den Stoff dringt. 

Im Falle, dass der Fleck bereits ausgetrocknet ist, ist es notwendig diesen wieder anzufeuchten. Alleine durch den Einsatz von Wasser gelingt das jedoch nicht. Die Ursache hierfür ist, dass Milch ölig ist. Das Wasser kann mit konventionellem Spülmittel vermischt werden. Auch eine Mischung aus Wasser, ein paar Tropfen Spülmittel sowie bisschen Essig kann auch verwendet werden. 

Hat sich jedoch ein sehr unangenehmer Geruch von saurer Milch im Textil festgesetzt, sollten Sie professionelle Unterstützung von Mr. Cleaner beanspruchen. Hierfür können Sie uns jederzeit kontaktieren.

4. Wie kann Geruch von Erbrochenem aus Sofa und Teppich entfernt werden?

Wenn jemand krank ist oder etwas Verdorbenes gegessen wurde, kann es schon einmal passieren: Es wurde direkt auf das Sofa oder den Teppich erbrochen und das Eindringen in die Textilien droht. 

In der Umgangssprache bezeichnet man den Geruch von Erbrochenem als Kotzgeruch, was als einer der schlimmsten Gerüche gilt. Nur wenige Gerüche werden als unangenehmer wahrgenommen. Wie wird dieser Geruch von Sofa oder Teppich entfernt? 

Wenn der Geruch sich einmal festgesetzt hat, ist es nur erschwert möglich diesen wieder loszukriegen. Entfernen Sie das halbverdaute Essen oder Trinken sofort, wenn ein Familienmitglied oder ein Haustier auf Sofa bzw. Teppich erbrochen hat. Die Magensäure ist der Grund für den typischen sauren Geruch von Erbrochenem. Selbst wenn das Erbrochene sehr dünnflüssig ist, kann die Magensäure gerochen werden. In jedem Fall ist es ratsam, schnell zu handeln. 

Der Grund hierfür ist derselbe wie bei anderen Flüssigkeiten wie bspw. Milch oder Urin – Das Erbrochene und dessen Geruch dringen ansonsten in die Textilien ein. Die Flüssigkeit sollte vom Eindringen in die Materie sofort gehindert werden. Die größeren Stückchen aus dem Erbrochenem sollten ebenfalls sofort entfernt werden. 

Hierfür kann ein Lappen oder ein Küchentuch bzw. etwas anderes saugfähiges genutzt werden. Anschließend sollten Sie die entsprechende Stelle durch tupfen trocknen. Drücken Sie währenddessen kräftig auf Sofa bzw. Teppich. Durch diese Vorgehensweise wird eine Menge Flüssigkeit aus dem Sofa bzw. dem Teppich Flüssigkeit entzogen. 

Wenn Sie schnell waren und keine großen Mengen saurer Flüssigkeit tiefer in das Sofa und in den Teppich eingedrungen ist, besteht die Möglichkeit, dass es ausreicht die entsprechende Stelle mit Wasser, Spülmittel und Essig zu reinigen. Anschließend sollten Sie die entsprechende Stelle jedoch mit Wasser nochmals gründlich säubern. 

Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird trotzdem noch etwas von dem unangenehmen Geruch übrig sein. Wenn jedoch das Erbrochene tief in den Teppich oder den Sofa eingedrungen ist, sollten Sie uns sofort kontaktieren. Es ist essentiell wichtig, dass wir schnell handeln. 

Umso frischer das Erbrochene ist, desto leichter wird die Entfernung. Wir setzen hier Enzymreiniger, die frei von Tensiden sind sowie ein spezielles Gerät ein. Die Enzymreiniger führen zu einer Mikrospaltung, wodurch sich organische Verunreinigungen lösen. 

Wir haben die Beseitigung von Gerüchen durch Erbrochenes mit Hilfe des gemeinsamen Einsatzes von natürlichen Produkten sowie Technik erprobt und Sie ist vielversprechend.

5. Wie kann Geruch von frischem Erbrochenem aus dem Auto entfernt werden?

Falls sich jemand in einem übergibt, gilt vor allem eins: Schnelles handeln und Putzmittel einsetzen. Wenn zu lange gewartet wird, besteht die hohe Wahrscheinlichkeit, dass sich sowohl Gerüche als auch Flecken festsetzen. In diesem Fall ist es nur sehr schwer möglich diese zu entfernen. 

Des Weiteren ist erbrochenes aufgrund der Magensäure sauer, weshalb es den Innenraum des Autos beschädigen kann, wenn es nicht schnell genug entfernt wird. Die Folge wäre ein negativer Einfluss auf den Wiederverkaufswert des Autos. Glück gehabt, denn Erbrochenes kann in vielen Fällen relativ einfach mit Haushaltsmitteln entfernt werden. 

Wir empfehlen folgende Vorgehensweise:

1. Feste Bestandteile aufsammeln. 

Mit Hilfe eines Spachtels, mit dickeren Papiertüchern oder mit einem Tuch können feste Stückchen von der Oberfläche abgekratzt und aufgesammelt werden.

2. Um die Flüssigkeit aufzunehmen, sollten Sie den Fleck abtupfen. 

Achtung: Sie sollten mit dem Tuch so fest wie nötig mit einem saugfähigen Küchentuch auf den Fleck drücken, sodass Flüssigkeit aufgenommen wird. Wird zu fest gedrückt, besteht die Möglichkeit, dass Sie das Erbrochene noch weiter in das Gewebe eindringen lassen.

3. Über die entsprechende Stelle streuen Sie nun großzügig Natron. 

Natron neutralisiert den durch das Erbrochene entstandenen unangenehmen Geruch. Warten Sie nun ca. eine halbe Stunde. Nun saugen Sie es mit dem Staubsauger ab.

4. Als nächstes wird gereinigt. 

Hierfür können Sie sich eine Reinigungsflüssigkeit anmischen. Hierbei ist wichtig, dass die Reinigungsflüssigkeit zur Anwendung für die entsprechende Stelle geeignet ist. Leder, Plastik, Polster oder Teppich haben unterschiedliche Eigenschaften. Auch das Erwerben eines speziellen Reinigers ist möglich. Oder Sie mischen es sich einfach selbst zusammen.

  • Bei Leder empfiehlt sich das Anmischen einer Paste aus Natron sowie warmen Wasser zu einem Verhältnis von 3:1 (Natron:Wasser).
  • Bei Vinyl, Plastik und Stoff empfehlen wir Wasser und Essig in einem Verhältnis von 8:1 (Wasser:Essig) anzumischen. Dann noch einen Teelöffel an Spülmittel hinzu geben und alles gut vermischen.

5. Den Fleck schrubben. 

Nehmen Sie ein fusselfreies Tuch und tragen Sie die Reinigungsflüssigkeit mit diesem auf die zu reinigende Stelle. Die Stelle sollte nun geschrubbt werden. Bei Teppichen empfiehlt es sich eine Scheuerbürste zu verwenden.

6. Nun sollten die entsprechenden Stellen mit Wasser ausgespült werden. 

Hierbei kann ein fusselfreies und feuchtes Tuch eingesetzt werden. Es gilt hierbei zu versuchen die Reinigungsflüssigkeit aus der Stelle wieder heraus zu waschen.

  • Bei Leder sollten Sie lediglich einen feuchten und keinesfalls einen nassen Lappen einsetzen.
  • Anders als bei Leder können Polster aus Stoff, Vinyl oder Plastik sowie Teppiche mit einem nassen Tuch abgewischt werden. Es empfiehlt sich der Einsatz von einer Spritzflasche, wenn eine Menge Reinigungsflüssigkeit verwendet wurde. Mit der Spritzflasche erfolgt das Ausspülen effektiver.

7. Nun gilt es die Stellen mit einem fusselfreien Tuch abzutupfen. 

Weiße Baumwolltücher eignen sich hierfür am besten. Damit kann man beobachten, dass mit jedem Tupfe auch etwas von dem Fleck entfernt wird. Es muss solange abgetupft werden, bis keine Flecken mehr zu sehen sind.

8. Fenster und Türen öffnen. 

Anschließend sollten Fenster sowie Türen vollständig geöffnet werden, um die Stellen zu trocknen. In Abhängigkeit des Standortes vom Auto sowie des Wetters ist es in einigen Fällen ratsam einen Ventilator oder Föhn zur Hilfe zu nehmen.

6. Wie kann Geruch von eingetrocknetem Erbrochenem aus dem Auto entfernt werden?

Ist das Erbrochene eingetrocknet, empfehlen wir folgende Vorgehensweise:

  1. Als erstes sollten die eingetrockneten Stücke weggeschrubbt oder weggewischt werden. In Abhängigkeit der betroffenen Stelle kann hier eine Bürste mit entweder harten oder weichen Borsten eingesetzt werden. Liegt keine Bürste zur Hand, kann auch eine ausgemusterte Zahnbürste eingesetzt werden. Sind die eingetrockneten Krusten gelöst, können sie mit einem Staubsauger entfernt werden.
  2. Die entsprechenden Stellen sollen als nächstes mit Reinigungsflüssigkeit befeuchtet werden. Dabei sollte beachtet werden, dass eine Mischung verwendet wird, die auch für die Oberfläche geeignet ist. So kann bspw. auch ein konventioneller Teppich-, Polster- oder auch Lederreiniger zum Einsatz kommen. Selbst Fettlöser für Teppiche oder Wäsche kann eingesetzt werden. Es kann auch ein eigenes Reinigungsmittel hergestellt und eingesetzt werden. Was hier genutzt werden kann, können Sie beim noch feuchten Erbrochenem nachlesen.
  3. Lassen Sie das Reinigungsmittel vollständig einwirken. Anschließend befeuchten Sie den Fleck noch einmal mit dem Reinigungsmittel und lassen es erneut einwirken. Erst dann beginnen Sie mit dem Schrubben. Nutzen Sie hierbei eine Bürste mit möglichst harten Bürsten. Natürlich dürfen die Bürsten nur so hart sein, dass sie dem Material keine Schäden zufügen.
  4. Jetzt muss die Reinigungslösung entfernt werden, in dem die Stelle mit Wasser gewaschen wird. Die Oberfläche muss nicht vollständig getränkt werden, aber ausreichend Wasser zum Ausspülen der Reinigungslösung sollte dabei schon verwendet werden. Ist der Fleck sehr hartnäckig, kann auch ein Dampfreiniger gemietet werden. Aber Achtung, diese dürfen nicht bei Leder, Plastik und auch nicht bei Vinyl eingesetzt werden. Oder hol dir gleich professionelle Hilfe von Mr. Cleaner.


In 60 Sekunden zum unverbindlichen Angebot
Allgemeine Reinigung
Fensterreinigung
Teppichreinigung
Polsterreinigung

Ihre Vorteile

Zum Wunschtermin

Einmalig & kurzfristig

Wir stellen das Material

Keine Anfahrtskosten

Inkl. aller Kosten

×
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.