Professionelle Reinigung seit 2006

Der ultimative Ratgeber: Jalousien, Vordach & Rollladen reinigen

Kategorie: Ratgeber | 29.11.2021

Reinigungskraft reinigt ein Rolllo und eine Jalousie
  1. Was ist der Unterschied zwischen Jalousien und Rollläden?
  2. Wie reinigt man Innen-Jalousien am besten?
  3. Außen-Jalousie richtig reinigen
  4. Welche Hilfsmittel sind für eine gründliche Reinigung von Jalousien nötig?
  5. Wie sollte man einen Rollladen reinigen?
  6. Was muss beim Reinigen des Rollladens beachtet werden? Welche Hilfsmittel gibt es?
  7. Wann sollte man Jalousien und Rollläden von einem Reinigungsunternehmen reinigen lassen?
  8. Wie kann man ein Vordach am besten reinigen?
  9. Worauf sollte man bei der Reinigung des Vordachs besonders achten?
  10. Wann sollte man das Reinigen des Vordachs dem Profi überlassen?

Jalousien müssen von Zeit zu Zeit gereinigt werden. Die praktischen Rollos bestehen aus Lamellen und genau zwischen diese Teile kann sich eine Menge Schmutz, Staub und Insektendreck festsetzen. Darum müssen Innen-Jalousien ab und zu gründlich gesäubert werden.

1. Was ist der Unterschied zwischen Jalousien und Rollläden?

Jalousien und Rollläden sind nicht dasselbe, obwohl diese beiden Begriffe oft miteinander verwechselt werden. Der Rollladen ist immer außen am Haus angebracht, über einem Fenster oder einer Glastür. Die Jalousie hingegen, findet man oft im Inneren des Hauses, sie hat hier vorwiegend die Aufgabe, das Sonnenlicht abzuschirmen. 

Rouleaus, wie Rollläden auch genannt werden, sollen neben der Verdunkelung auch gegen Hitze und Kälte isolieren, Insekten sowie Fremdkörper abhalten und Außenlärm reduzieren. Sie sind auch ein gewisser Schutz vor Einbrechern, es gibt sogar Rollläden mit speziellen Sicherheitsvorkehrungen. 

Jalousien können diese Aufgaben nicht in vollem Umfang erfüllen, da sie nicht die gleiche Robustheit und Stabilität besitzen. Dafür sind die Raffstores oft sehr dekorativ, preisgünstiger und auch ein Laie kann sie rasch und einfach anbringen. Jalousien können aus Aluminium, Holz, Bambus, verschiedenen Kunststoffen oder Stoff bestehen. 

Bei der Fertigung von Rollläden wird vorwiegend ein solides Material verwendet: Metall, widerstandsfähiger Kunststoff oder Holz, da die Funktionalität hier wichtiger als die Optik ist. Rollläden werden meistens direkt beim Hausbau installiert, es gibt auch die Möglichkeit die robusten Rouleaus später anbringen zu lassen. 

Die Jalousien hingegen können jederzeit von dem Hausbewohner aufgehangen, durch ein anderes Sichtschutzrollo ersetzt oder entfernt werden. Sie bieten eine hohe Flexibilität bei der Raumgestaltung sind dafür aber nicht so effektiv im Wärme- oder Kälteschutz als Rollläden.

2. Wie reinigt man Innen-Jalousien am besten?

Staub lässt sich gut mit einem Staubtuch oder -Wischer beseitigen. Auf den Gebrauch eines Staubsaugers sollte möglichst verzichtet werden, da dieser die Lamellen verbiegen oder den Schnuraufzug aufsaugen könnte. Am besten stellen Sie den Raffstore so ein, dass Sie bequem mit dem Staubtuch oder- Wedel in die Zwischenräume gelangen. 

Danach ziehen Sie die Jalousie zu und reinigen erst die glatte Außenfläche und später die Fläche, die zum Fenster zeigt. Möchten Sie ein besonders gründliches Ergebnis erzielen, können Sie die Jalousie auch mit einem Tuch und etwas Seifenwasser feucht abwischen. Falls sich die Innenjalousie leicht ab- und anbringen lässt, können Sie diese auch in eine Wanne mit Wasser und sanftem Reinigungsmittel legen. (siehe auch Blogartikel: "Die Fensterreinigung nach Sahara-Sand oder Blutregen")

So werden auch die Schnüre zum Justieren der Jalousie richtig sauber. Aber Sie sollten unbedingt darauf achten, aus welchem Material Ihr Rollo besteht. Nicht jede Jalousie ist für diese Art zu reinigen geeignet. Am besten erkundigen Sie sich vorab beim Hersteller, wie Ihre Jalousie optimal und ohne Beschädigung gereinigt werden kann.

3. Außen-Jalousie richtig reinigen

Das Reinigen von Außen-Jalousien ist nicht so schwierig, man muss nur wissen wie. Jalousien, die außen an Fenstern und Türen befestigt sind, werden meist schmutziger als Raffrollos in Innenräumen. Das ist leicht nachvollziehbar, sind doch diese Sichtschutze Verkehrsdreck, Pollenflug und sonstigen Schmutzpartikeln in der Luft ausgesetzt. 

Im Gegensatz zu Rollläden bestehen Außen-Jalousien aus verstellbaren Lamellen und in diesen Zwischenräumen setzt sich besonders gerne unbeliebter Dreck fest. Um die Rollos zu reinigen, lässt man sie am besten komplett hinunter und wischt die Oberfläche mit Seifenwasser, Schwamm oder einem Tuch ab. Vorher sollte grober Dreck mit einem Besen oder Mopp weggefegt werden, auch ist ein vorheriges Abstauben mit einem Staubwedel, -Wischer oder Tuch zu empfehlen. 

Mit der Innenseite der Jalousie können Sie ähnlich vorgehen: Sie öffnen in der Wohnung das Fenster oder die Tür und reinigen die Jalousie mit Seifenwasser und Spültuch. Für die Reinigung der einzelnen Lamellen, stellen sie diese in eine waagerechte Position und säubern sie dann mit einem Staubwedel und feuchten Wischtuch. Wenn Sie die Jalousien reinigen, können Sie sich mit einem Jalousien-Reiniger die Arbeit erleichtern. 

Dieses Hilfsmittel kann gleichzeitig 3 Lamellen am Stück säubern. Je nach Grad der Verschmutzung können Sie zum Reinemachen der Jalousien auch einen Dampfreiniger verwenden. Sie sollten in diesem Fall aber unbedingt die Pflegeanleitung des Jalousien-Herstellers beachten, da nicht jedes Material die Säuberung durch einen Dampfdruckreiniger verträgt.

4. Welche Hilfsmittel sind für eine gründliche Reinigung von Jalousien nötig

Das Reinigen von Jalousien ist im Prinzip sehr einfach, aber es gibt ein paar Tipps und Tricks, die Ihnen die Jalousien-Säuberung noch schneller von der Hand gehen lassen. So gibt es z.B. Jalousien-Reiniger zu kaufen, die mit einem Zug gleich 3 Lamellen von Staub befreien. 

Sie müssen nur die Jalousie so einstellen, dass die Lamellen parallel zueinander stehen und sich dann mit dem Jalousien-Reiniger von oben nach unten vorarbeiten. Mit dieser Technik haben Sie Ihre Raffstores dreimal schneller gesäubert als auf dem herkömmlichen Weg. Sie können sich einen Putzhelfer auch selber basteln. Dafür benötigen Sie eine Grillzange und 2 Microfasertücher. 

Die Tücher um die beiden Greifer der Zange wickeln, verknoten oder mit einer Schnur festbinden und schon können Sie die einzelnen Lamellen auf beiden Seiten reinigen. Auch der Staubwedel ist beim Reinigen von Jalousien ein nützliches Hilfsmittel. 

Durch seine feinen Härchen aus antistatischen Microfasern, die den Staub wie magnetisch anziehen, gelangt der Staubwischer besser in feine Ritzen als ein Staubtuch. Gleichzeitig reinigt er in einem Wisch eine größere Jalousien-Fläche als ein gewöhnliches Tuch. Bei der Verwendung von Putzwasser sind immer die Pflegeanweisungen des Jalousien-Herstellers zu beachten, Reinigen mit Wasser ist fast nur für Alu-Jalousien empfehlenswert. 

Falls Sie für all diese Reinigungsaktionen keine Lust oder Zeit haben, können Sie Ihre Jalousien auch gründlich von einem Profi reinigen lassen. Viele Reinigungsunternehmen bieten das Reinigen von Jalousien in Ihrem Programm an. Professionelle Reinigung Ihrer Jalousien, schnell, effektiv und schonend.

Reinigung Jalousie vorher

Rollladen reinigen gegen Schmutz und Dreck

Schmutz, Staub und Insektendreck sammeln sich in Jalousien, Rolllos und auf dem Vordach. Mindestens einmal im Jahr sollte hier gründlich gereinigt werden. Das sorgt für die nötige Sauberkeit und schafft ein Wohlbefinden beim öffnen der Fenster.

5. Wie sollte man einen Rollladen reinigen?

Rollladen haben die Funktion der Abdunklung des Innenraums und schützen gleichzeitig Fenster vor Schmutz und Beschädigung. Sie verschmutzen relativ schnell, da sie Umwelteinflüssen ausgesetzt sind, und sollten darum spätestens bei jedem Fensterputz gereinigt werden. Je nachdem wo Sie wohnen, ist es angebracht den Rollladen häufiger zu reinigen. 

In einer Großstadt mit viel Autoverkehr oder in der Nähe einer Industrieanlage werden Ihre Rouleaus schneller schmutzig als auf dem Land. Für die Reinigung des Rollladens sollte dieser heruntergelassen werden, aber nicht komplett, sondern so dass die Lichtschlitze noch frei liegen. So können Sie die feinen Öffnungen gleich mit putzen. Grober Dreck entfernen Sie vorab mit einem Besen oder Staubwedel, anschließend waschen Sie die Rollladen mit einem Tuch und geeignetem Putzwasser ab. 

Danach das ganze mit klarem Wasser nachwaschen und die Rollladen trocknen lassen. Es ist ratsam, die Rouleaus beim Trocknen in die Position zu bringen, sodass auch die Zwischenräume und Lichtschlitze trocknen können. Das Reinigen der Innenseite der Rollläden ist meist kein großes Problem, aber wie bekommen Sie die Außenseite sauber? 

Wohnen Sie im Erdgeschoß oder haben einen leicht begehbaren Zugang zu den Rollläden, brauchen Sie sich keine Gedanken zu machen, wohnen Sie aber z.B. im 2. Stock, wird es schwierig. Hier sollten Sie eine Reinigungsfirma oder einen Fensterputzer beauftragen. Meistens müssen diese Rollladen von einem Gerüst aus gereinigt werden.

6. Was muss beim Reinigen des Rollladens beachtet werden? Welche Hilfsmittel gibt es?

Wenn Sie Ihre Fenster putzen und gleichzeitig Ihre Rollladen reinigen möchten, sollten Sie zuerst die Reinigung der Rollläden durchführen. Beim Putzen der Rouleaus können immer Tropfen vom Putzwasser oder Schmutz aufs Fenster spritzen. Dann wäre die ganze Arbeit umsonst gewesen. 

Vorsicht ist auch immer bei der Reinigung mit groben Mitteln, z.B. einem Stahlschwamm und Scheuermilch geboten. Sie können auf diesem Weg schnell den Rollladen zerkratzen, anstatt ihn ordentlich zu reinigen. Es gibt viele Hausmittel, mit denen Sie Ihre Rouleaus gut sauber bekommen ohne, dass diese beschädigt werden oder Sie viel Geld ausgeben müssen. Ein guter Tipp ist die Reinigung mit Essigwasser. (siehe auch Blogartikel: "11 Fragen und Antworten wenn Sie Ihre Fenster putzen lassen wollen")

So können Sie neben dem Schmutz auch gleichzeitig Wasserflecken von den Lamellen entfernen. Beim Reinigen der Rollladen sollten Sie auch den Rollladengurt nicht vergessen. Dieser verschmutzt schnell durch den ständigen Gebrauch und dies sieht nicht nur unschön aus, es ist auch unhygienisch. Bearbeiten Sie den Rollladengurt mit einer robusten Bürste und etwas Seifenwasser. 

Besonders hartnäckige Flecken lassen sich prima mit etwas Sauerstoffbleiche entfernen und der Gurt sieht danach wieder wie neu aus. Achten Sie darauf, dass der Rollladengurt später gut trocknet, so vermeiden Sie die Bildung von Schimmel.

7. Wann sollte man Jalousien und Rollläden von einem Reinigungsunternehmen reinigen lassen?

Sie sind beruflich sehr stark eingespannt und möchten Ihr Wochenende genießen, anstatt es mit lästigen Putzarbeiten zu verbringen? Vielleicht sind Sie generell kein großer Freund vom Hausputz und können sich nur schwer motivieren Ihre Wohnung zu putzen und dabei auch Ihre Jalousien und Rollläden zu reinigen? Dann ist die Beauftragung eines Reinigungsunternehmens eine gute Alternative. 

Die Reinigungsprofis gehen meist sehr zügig und mit viel Sachverstand an die Hausreinigung, zu der dann auch die Reinigung von Fenstern, Rollläden und Jalousien gehört, und sind mit ihrer Arbeit schneller fertig als der ungeübte Laie. Außerdem verfügen die Fachkräfte über eine optimale Ausstattung und kennen einige Tricks und Kniffe, um hartnäckigen Schmutz und undefinierbare Flecken zu entfernen. 

So sparen Sie Zeit und können sich angenehmeren Dingen widmen. Ein zwingender Grund für die Beauftragung einer Reinigungsfirma mit dem Reinigen von Jalousien und Rollladen ist: Der Fenster- und Sichtschutz ist so angebracht, dass eine Reinigung nur mit Gerüst, Leitern o.ä. durchgeführt werden kann. Befinden sich die Rouleaus und Außenjalousien in oberen Stockwerken oder vor Fenstern, die man nicht öffnen kann, wird das Reinigen zu einer Herausforderung. 

In diesem Fall sollten Gebäudereiniger die Arbeit übernehmen, da diese über das entsprechende Equipment verfügen und wissen, wie sie effektiv und gefahrlos Fenster und auch Rollläden sowie Jalousien in luftigeren Höhen reinigen müssen.

8. Wie kann man ein Vordach am besten reinigen?

Vordächer sollen den Hauseingang vor Regenspritzern und Schmutz schützen. Mit der Zeit setzt sich auf einem Vordach einiges an Schmutz und Unrat ab: Blätter im Herbst, Feinstaub, Äste, Vogeldreck, tote Insekten, Papier etc. Manche Vordächer sind aus Glas, um dem Eingangsbereich so viel Licht wie möglich zu spenden. 

Auf diesen Glasdächern sieht man Schmutz besonders gut und dies verschandelt nicht nur das Entree, was die Visitenkarte eines Hauses ist, es lässt auch weniger Licht durch. Aber wie können Sie die Eingangsüberdachung nun gründlich, sicher und schnell reinigen? Bei der Reinigung Ihres Vordaches sollten Sie immer die Pflegeansprüche des verwendeten Materials beachten. So müssen Sie ein Vordach aus Glas mit anderen Mitteln reinigen als z.B. eine Überdachung aus Holz. 

Bei allen Vordächern sind aber folgende erste Schritte erforderlich: Sie brauchen eine standsichere Leiter oder ein Reinigungsutensil an einer Teleskopstange, damit Sie überhaupt an die Oberseite des Vordaches gelangen. Dann entfernen Sie Äste und groben Schmutz mit einem Besen oder anderem Hilfsmittel. Falls das Vordach eine Regenrinne o.ä. besitzt, sollten Sie diese von Laub und anderem Unrat befreien. 

Nun können Sie sich dem eigentlichen Putzen widmen und das Vordach mit Wasser, Reinigungsmitteln, Schwämmen oder Tüchern reinigen.

9. Worauf sollte man bei der Reinigung des Vordachs besonders achten?

Das Wichtigste beim Reinigen der Überdachung ist die Verwendung der geeigneten Reinigungs- und Pflegemittel, da jedes Material andere Ansprüche hat. Vordächer können aus Glas, meist Acrylglas, Edelstahl, Alu, Holz, Beton, Schiefer, Kunststoff oder anderen Materialien bestehen. Eingangsüberdachungen aus Glas sind sehr beliebt, da sie modern und lichtdurchlässig sind. 

Ist Ihr Vordach aus Acrylglas, oder einer anderen geeigneten Glassorte, dürfen Sie keine scharfen Reinigungsmittel, Topfschwämme oder ähnliche Utensilien, die Glas zerkratzen können, nehmen. Am besten Sie verwenden nur Reinigungsmittel, die für Glas geeignet sind. Vordächer aus Edelstahl und Aluminium haben den Vorteil, dass sie witterungsbeständig sind, aber auch sie sollten nur mit entsprechenden Mitteln bearbeitet werden. 

So dürfen z.B. Aluminium- und Edelstahloberflächen nicht mit Stahlwolle gereinigt werden, da so Kratzer entstehen können. Auch Scheuermittel und alkoholhaltige Reinigungsprodukte sind mit Vorsicht zu genießen. Das Gleiche gilt für Vordächer aus Holz, Schiefer oder speziellen Kunststoffen: Das falsche Putzzeug kann hier mehr Schaden als Nutzen bringen. Darum sollten Sie sich vorab beim Hersteller der Haustür-Überdachung oder bei einer Fachperson über die richtige Pflege informieren. (siehe auch Blogartikel: "Wie reinige ich einen Wintergarten – die 10 besten Tipps vom Profi")

10. Wann sollte man das Reinigen des Vordachs dem Profi überlassen?

Für die Reinigung Ihres Vordaches müssen Sie meistens eine Leiter oder ein entsprechendes Gerüst besteigen, da die Überdachungen in einer Höhe angebracht sind, in der sie ohne Hilfsmittel nicht erreichbar sind. Es gibt auch Reinigungs-Handwerkzeuge, die mit einem Teleskoparm verbunden sind, sodass auch schwer zugängliche Stellen gereinigt werden können. 

Manche Häuser haben genau über der Eingangstür ein Fenster, sodass man auch aus dem Fenster mit einem Besen oder anderen Putzutensilien das Vordach von oben reinigen kann. Aber all diese Reinigungsarbeiten setzen eine gewisse körperliche Fitness voraus und das Reinigen eines Vordachs kann für gesundheitlich eingeschränkte und alte Menschen so zu einer sehr großen Herausforderung werden. 

In diesen Fällen ist die Beauftragung einer Reinigungsfirma sinnvoll, so können eventuelle Unfälle vermieden und das Vordach auch bis in die letzte Ecke gründlich gereinigt werden. Das Reinigen von Vordächern muss nicht jeden Monat gemacht werden, es reicht vollkommen aus, dies im Zug eines Frühjahrs- oder Herbstputzes auszuführen. Wenn Sie eh ein Reinigungsunternehmen für einen Hausputz bestellt haben, können Sie mit den Profis auch die Reinigung Ihres Vordaches vereinbaren. 

Für eine gut geführte Reinigungsfirma ist das Reinigen eines Vordaches keine große Sache und sie werden die Eingangsüberdachung gekonnt und rasch von Schmutz sowie Unrat befreien.



In 60 Sekunden zum unverbindlichen Angebot
Allgemeine Reinigung
Fensterreinigung
Teppichreinigung
Polsterreinigung

Ihre Vorteile

Zum Wunschtermin

Einmalig & kurzfristig

Wir stellen das Material

Keine Anfahrtskosten

Inkl. aller Kosten

×
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.